Follower

Mittwoch, 27. März 2013

Besänftigungssocken

Angesichts meiner Ausdauer und Hingabe für wollige Beschäftigungen keimt bei meinem Mann manchmal eine Gefühlslage, die zwischen zarter Eifersucht und leichter Besorgnis über meinen Geisteszustand pendelt.

Zum Glück liebt er handgestrickte Socken, am liebsten schlicht und einfarbig, natürlich am besten aus dünner Sockenwolle. Sockenstricker wissen, dass das in Größe 46 so ungefähr das Ödeste ist, was man sich antun kann.

Es war mal wieder ein Paar fällig, zur Einfarbigkeit konnte ich mich diesmal aber nicht durchringen.
Die Wolle stammt vom Discounter, um den gleichen Farbverlauf zu erzielen musste ich tatsächlich ein Knäuel von außen und eines von innen verstricken, sowas hatte ich auch noch nicht.



Kommentare:

  1. Oh du Arme, das kenne ich aber nur zu gut. Mein Freund hat Größe 45-46, mein Opa 41, Vater 42, Bruder 43...und wehe es gibt keine Socken zum Geburtstag oder zu Weihnachten.
    Ab besten einfarbige Socken oder nur gedeckte Farben. An Mustern darf ich immerhin leicht dehnbare Mustervarianten für den Schaft benutzen.

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Stricken deiner Socken für deine Füße ;)

    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das kenne ich auch zu gut.
    Ich zwinge mich auch grad wieder solche Socken zu nadeln.

    Schön sind deine Socken geworden und so schön gleich, ich mag das.

    LG Chrissi

    AntwortenLöschen
  3. Dafür, dass das Garn so ungleich verläuft, ist dir die ebenmäßige Abfolge des Musters sehr gut gelungen. Mein Beileid für die Fußgrösse. Denn 46 ist ne Hausmarke!!! Uff da bin ich froh nur in den Grössen 38-39 unterwegs sein zu müssen. lg bjmonitas

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Marion,
    das kenne ich auch zur Genüge......
    Zum Glück stricke ich die Socken auf der Strickmaschine, das ist nicht ganz so öde....
    P.S. ich habe auch die gleiche Wolle:-))

    lg
    bea

    AntwortenLöschen
  5. du sprichst mir aus der Seele, scheint überall ähnlich zu sein. mein Trick ist das auch mit den Socken,da freut sich der liebe Göttergatte.
    lg Kathrin

    AntwortenLöschen