Follower

Montag, 17. September 2012

Ganz viel Freude

... habe ich an euren Kommentaren :-)!

Das Lob tut gut, der Zuspruch zur Sache, um die es geht, und auch das Anerkennen eines gewissen Kunstanspruchs. Sowohl die kunsthandwerkliche Seite, aber auch den künstlerischen Weg, etwas bewusst zu machen und Gedanken anzustossen.  Ich bin mal gespannt, wie sich das weiterentwickelt. Auf jeden Fall kann ich sagen, das die Menschen durchweg sehr positiv berührt sind, die den Baum vor Ort entdecken.
Ganz viele haben sponatan den Drang, einmal anzufassen und über die Wolle zu streicheln. Schön für den Baum, oder :-)? Für die Leute in jedem Falle.

Wir haben ein Medienecho: http://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Steinfurt/Lienen/Bunte-Kunstwerke-Stricken-fuer-den-Umweltschutz


Es gibt noch mehr, einen Radiobeitrag bei RST, aber ich fürchte, ich krieg das hier nicht hochgeladen.

Ich denke ich werde jetzt noch einen herbstwaldig gefärbten Schwarzkopf-Kammzug anspinnen, der wandert dann auch in das nächste Materialbüffet, what shall´s, ich habe eh zu viel Wolle :-))!


Auf dem Bild hängt er mir schon um den Hals, aber ich bin nicht zum Spinnen gekommen am Weltspinntag.
Hier füge ich Teile zusammen, die bei unserem ersten öffentlichen Stricken entstanden sind.

Zwei witzige Bilder habe ich noch, wir hatten Unterstützung von zwei Mitgliedern der Maschengilde Osnabrück, eine Dame hat sich mit Elan über handgesponnenes Effektgarn hergemacht und in kürzester Zeit dieses ulkige "Teil" produziert!

Falls sich noch jemand für die "unwolligen"Aspekte unserer Arbeit in der Bürgerinitiative und unser Naturschutzanliegen interessiert, ihr seid herzlich eingeladen, die homepage zu besuchen: http://www.pro-teuto.de/

1 Kommentar:

  1. Ich lese mich gerade durch das, was in meiner Abwesenheit passiert ist und kommentiere daher mal hier- ich bin total geplättet - ein wunder- wunderschönes Stück - echtes Kunsthandwerk - ich bin begeistert!

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen