Follower

Dienstag, 14. August 2012

Zwei fette Stränge

... Wolle sind noch fertig geworden, gute 200gr pro Strang, die brauchten auch zwei Tage zum Trocknen.
Da ich am liebsten mit meiner Steckhaspel vom Mosvolt-Hammerrad abhaspel (da kann man einfach schön treten zum Haspeln) werden meine Stränge immer kurz und dick. In diesem Fall so dick, dass ich sie nicht mehr als Knäuel  hindekorieren kann :-)).

Aus diesem selbstgefärbten Kammzug ist die Wolle entstanden, eine Wolle/Seide Mischung.
Die ersten 200 gr habe ich schon im April gesponnen, erst jetzt habe ich die Wolle endlich fertig gemacht. Die lange Pause dazwischen war definitiv keine gute Idee, die Garnstärke habe ich nicht mehr optimal getroffen. Einige Stellen sind im zweiten Strang leider arg dünn geworden. Nun ja, beim Verarbeiten werde ich einige Stückchen rauskürzen, wenn es der Farbverlauf zulässt. Auf dem zweiten Bild sind die Farben besser wiedergegeben.



Ganz vielen Dank übrigens für die lieben Kommentare zu meinen Fädchen :-))!





Kommentare:

  1. Wow, das nenn ich mal ein Batzen !

    Und ein schöner noch dazu ;o))))

    AntwortenLöschen
  2. Schöne dicke Stränge, hab bis voriges Jahr auch auf der Moswolt-Haspel gehaspelt (uppps). Da kamen auch immer solche dicken Dinger raus, jetzt hat mein Mann mir eine verstellbare Haspel gebaut und da kann ich jetzt sehr lange Stränge raufhaspeln, ist zum verpacken oder fotografieren besser. Die Haspel hat eine verstellbare Länge von 1 Meter mit verschiedenen Zwischenstationen bis zu 3 Meter (ist natürlich viel zu lang, aber es geht, wenn man will).

    Ich glaube, ich zeige die mal auf meinem Blog. Einfach aber wirkungsvoll.

    Liebe Grüße und weiter so
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Karin,

    ich habe wohl so eine verstellbare Schirmhaspel für lange Stränge, aber die muss ich per Hand drehen.
    Am Mosi kann ich einfach durch die Fadenführung fädeln und dann munter treten, ruckizucki ist der Strang gehaspelt.
    Zeig doch mal deine Lösung. Ich habe schon öfters mal geknobelt, ob ich den Treibriemen vom Mosi mit der Schirmhaspel verbinden könnte. Aber da fehlt mir leider noch die zündende Idee.

    Lieben Gruß, Marion

    AntwortenLöschen
  4. Tolle Stränge! Die Farben finde ich wunderschön!

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  5. Toll geworden sind Deine Garne - superschön anzuschauen. Ich kenn das auch, Pause zwischen zwei Spulen der gleichen Wolle ist nicht förderlich für die Gleichmäßigkeit ;).

    LG Uta

    AntwortenLöschen